11.02.2013 Montag Fortbildung Ausbilder / Prüfer Bootswesen in Bochum

Am Samstag, dem 09.02.2013, nahmen 2 Kameraden der Einsatzmannschaft des DLRG-Bezirks Düsseldorf e.V. an einem Fortbildungslehrgang für die Verlängerung des Ausbilder/Prüfer Bootswesen bei unseren Kameraden des LV Westfalen in Bochum teil.
Hauptthema war die richtige Anwendung, Überprüfung, sowie Instandsetzung der Rettungswesten im täglichen Dienstbetrieb.
Dabei wurde die Fortbildung nach Abfrage der im Bezirk Düsseldorf vorhandenen Rettungswestentypen sowohl speziell auf diese, als auch auf alle anderen gängigen Rettungswestentypen, welche aktuell im Wasserrettungsdienst der DLRG Verwendung finden, ausgerichtet.
Dazu wurde in einem theoretischen Ausbildungsblock am Vormittag, welcher von den Referenten des LV Westfalen im Schulungsraum der Hauptfeuerwache Bochum in Bochum-Wattenscheid abgehalten wurden, die Grundlagen der Funktion und Bestandteile einer Rettungsweste, der Überprüfung und der Instandsetzung dieser ausführlich vermittelt.
Als zusätzliches Thema wurden die Handhabung und Besonderheiten von Seenotrettungsinseln und - flößen angesprochen.

Nach einem gemütlichen Mittagessen in der Gastronomie des Südbades Bochum in Bochum - Linden-Dahlhausen, welches zum lebhaften Austausch von Erfahrungen mit Rettungswesten diente, fand dann am Nachmittag der Praxisteil in vorgenanntem Schwimmbad statt. Hier wurde ausführlich die Benutzung aller Arten von Rettungswestentypen, wie z.B. Automatik-Westen und auch Feststoffwesten und aller Auftriebsklassen in verschiedenen Dienstbekleidungen geübt und ausprobiert. Auch wurde ein Sprung aus drei und fünf Metern Höhe geprobt unter der Beachtung der Verhaltensregeln und Verhaltenstechniken, die vormittags aufgefrischt / vermittelt wurden.
Desweiteren wurde das Besteigen / Verlassen einer Rettungsinsel unter Verwendung einer gebräuchlichen Fünf-Personen-Rettungsinsel trainiert. Diese wurde sogar als Simulation einer Ausnahmesituation bei Extrembedingungen geschlossen durch gekentert, was ebenfalls eine eindrückliche Erfahrung war.
Außerdem wurde das Transportieren von Personen im Wasser auf Spineboards und die Besonderheiten in der zeitgleichen Verwendung von Rettungswesten bei dem Verunfallten / den Rettern geübt.
Der Abschluss des Tages bildete eine Bergeübung mit Hilfe der Delta-Ringe der Rettungswesten mittels eines im Schwimmbad vorhandenen Kranes.
Am Ende des Tages zogen alle Ausbilder und Teilnehmer eine überaus positive Bilanz und so wird dieser Lehrgang zukünftig die Sicherheit der Anwendung und der Funktion der in den Bezirken und Ortsgruppen der Teilnehmer vorhandenen Rettungswesten noch steigern!

Kategorie(n)
Ausbildung, Einsatz

Von: Tim Pfeifer

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Tim Pfeifer:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden